Finanzierungskonzept

So füllen wir unsere "Porto-Kasse"

Unsere Projekte in Brasilien, die Kosten für die Jugendbegegnungen, Allgemeinkosten und Öffentlichkeitsarbeit - dafür benötigen wir eine Menge Geld. Die Finanzierung dieser Kosten teilen wir uns mit unseren brasilianischen Freunden verhältnisgerecht - das heißt, den größten Teil des Geldes müssen wir schon selbst beschaffen. Das Finanzierungskonzept von Brasil09 steht dabei auf drei Beinen:

Zunächst arbeiten wir neben der Schule so viel, wie wir es zeitlich schaffen können. Wir bieten Minijobs an, Babysitting, verteilen Flyer und verkaufen Apfelsaft von selbst gesammelten Äpfeln. Unsere Brasil09-Cocktailbar kommt nicht nur bei Schulveranstaltungen zum Einsatz, sondern auf Wunsch auch ins Haus: Wir bieten Ihnen einen kompletten Partyservice von der Bar bis zum Catering - mit und ohne Bedienung. Rufen Sie uns an.

Wir halten zwar nicht einfach ohne Gegenleistung unsere Hand auf, aber über kleinere und größere Spenden freuen wir uns natürlich sehr. Und weil Brasil09 e.V. gemeinnützig ist, können wir Ihnen gern eine Spendenbescheinigung ausstellen.

Mit diesen beiden Finanzierungsarten haben wir einen wichtigen Grundstock als Eigenkapital zusammen, um Fördermittel von Stiftungen und öffentlichen Förderinstituten einzuwerben, ohne die wir unsere Projekte überhaupt nicht durchführen könnten.

Und zu guter Letzt kommen in letzter Zeit verstärkt auch Preisgelder aus Wettbewerben hinzu, damit erhalten wir ein zusätzliches Standbein.