Projekte

Mit dem Plan für das "Centro da Juventude" fing alles an. Das war 2007. Als das Gebäude 2009 gemeinsam von deutschen und brasilianischen Jugendlichen gebaut und am letzten Abend des Aufenthaltes in Porto feierlich eingeweiht wurde, war vielen der beteiligten Schüler klar: Das kann doch jetzt nicht vorbei sein. So wurden neue Pläne geschmiedet und Projektideen entwickelt.

Wir können hier in Deutschland gar nicht wissen, was unsere brasilianischen Freunde an Unterstützung am Nötigsten brauchen. Daher werden alle Projekte gemeinsam von deutschen und brasilianischen Jugendlichen entwickelt und mit den Profis von Kolping International abgestimmt. Das ist die Voraussetzung dafür, dass die von uns geförderten Einrichtungen auch wirklich benötigt und langfristig von den Jugendlichen in Porto angenommen werden.